Familienhotel in Tirol

 

EUROTOPS  

ZOXS Ankauf  

 

Tipps von Vielen für Alle von onlinetipps4you.de


Startseite                       Kontakt                       Impressum
 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps

 

Tipps rund ums Kochen & Backen

   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   Sch   St   T   U   V   W   X   Y   Z

 kleines Küchen ABC - von Ablöschen bis Zwischengericht
 

von Panande für Fischfilet bis Quiches

 

Die Panade für Fischfilet kann mit etwas Senfpulvber verfeinert werden. Das Sogt für eine pikante Note.

Mit Kondesmilch kann man beim Panieren von Fischfilets oder Schnitzeln problemlos das üblicherweise Ei ersetzen.

Panaden aus Semmelbrösel bleiben besser an Schnitzel & Co haften, wenn man das Ei zum Panieren mit etwas Speiseöl verquirlt.

Panade: Der Saft von Zitronen ist beim Panieren eine cholesterinfreie Variante zum Ei. Die Panade haftet genauso gut an Schnitzeln und Koteletts, verleiht dem Fleisch aber zusätzlich eine würzige Note.

Panade für kurzgebratenes Fleisch wird schön saftig, wenn Sie halbgeschlagene Sahne mit einem Ei verquirlen.

Für eine Panade können Sie Semmelbrösel durch Weizenkleie ersetzen. Dadurch wird die Kruste knuspriger und Fleisch, Bratfisch oder Kroketten bekommen eine Extraportion Ballaststoffe.

Statt Semmelbröseln eigenen sich auch Mandel- und Haselnussblättchen, Sesam, Haferflocken oder zerkrümelte Chips sowie Cornflackes für eine Panade. Auf alle Fälle soltten Sie die Panade nicht zu heiß braten, damit sie gold-gelb wird.

Paniermehl: Semmelbrösel zum Panieren können durch Weizenkleie ersetzt werden. So wird die Kruste von Schnitzeln oder Kroketten herrlich Knusprig.

Reiben Sie vor dem Füllen die Paprikaschoten gleichmäßig mit Olivenöl ein. So behalten sie ihre natürliche Farbe und platzen beim Kochen auch nicht so schnell auf.

Setzen Sie Ihre gefüllte Paprikaschoten in eine Kranz-Backform, dann kippen sie beim Garen im Backofen nicht um.

Frieren Sie Paranüsse eine Stunde ein. Anschließend lassen sich die Nüsse mühelos knacken.

Pellkartoffeln, die schon erkaltet sind, lassen sich oft schlecht schälen. Einfacher geht’s, wenn man sie dann kurz mit heissem Wasser überbrüht.

Pellkartoffeln können Sie auch im Eierkocher garen. Ideal für kleine Portionen. Füllen Sie den Eeierkocher bis zum Rand mit Wasser und setzen die Kartoffeln (auf die Größe achten) in die Mulden. Nach ca 15 Minuten sollten Sie prüfen, ob die Kartoffeln schon durch sind. Wenn nicht, Wasser nachfüllen und weiter garen.

Wenn Sie Pfefferkörner oder Lorbeerblätter ins Kochwasser geben, bekommen Ihre Pellkartoffeln einen köstlichen Geschmack.

Pellkartoffeln für einen Auflauf oder Kartoffelsalat lassen sich nach dem Auskühlen prima mit einem Eierschneider in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Schon gegarte Pellkartoffeln können Sie in den Eierkocher setzen. Das geht schnell und dieKartoffeln schmecken wie frisch zubereitet.

Da man von scharfen Peperoni immer nur kleine Mengen braucht, kann man den Rest in Essigsud (von Gurken) einlegen. So halten sich die Peperoni im Kühlschrank relativ lange.

Pesto gibt es mittlerweile in Gläsern fertig zu kaufen. Die würzige Basilikumpaste eignet sich ideal zum Verfeinern von Brotaufstrichen, z.B. in Frischkäse oder Quark gerührt.

Petersilie bleibt länger frisch, wenn man sie tropfnass in einen aufgeblasenen Gefrierbeutel gibt und diesen gut verschlißt. Im Gemüsefach im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Petersilie so einige Tage.

Petersilie ist sehr vielseitig. Ausser den Blättern kann man auch die Stängel zum Würzen verwenden. Man kann sie im Ganzen z.B. Zu Kartoffeln, Sossen, Suppen oder Brühe geben und mitkochen. Vor dem  Servieren die Petersielienstängel einfach mit einer Gabel herausfischen.

Petersilienwurzel: Ihre Salate und Suppen können Sie mit Petersilienwurzel verfeinern. Hobeln Sie das Gemüse in feine Streifen und backen diese in Öl aus.

Pfannkuchen werden meistens mit Zucker und Zimt serviert. Besonders lecker schmeckt aber Ahornsirup daraufträufelt.

Pfannkuchen werden besonders locker und saftig, wenn man unter den Teig einen grob geraspelten Apfel mischt. Damit die Apfelraspel nicht braun werden, mit Zitronensaft mischen. Mit ungeschälten Äpfeln werden die Pfannkuchen noch gesünder.

Pfannkuchen werden raffinierte und erhalten mehr Biss, wenn man gehackte Haselnüsse oder Mandeln auf den Teig in der Pfanne streut.

Mischt man etwas Quark unter den Teig, werden Pfannkuchen gleich viel lockerer und saftiger.

Statt mit Milch können Sie den Pfannkuchenteig mit Buttermilch zubereiten. So werden die Eierkuchen lockerer.

Pfannkuchenteig: Kartoffelpüree, das übrig ist, kann man unter Pfannkuchenteig reiben und daraus Speckpfannkuchen zubereiten.

Pflaumen lassen sich leichter entsteinen, wenn Sie diese zuvor gut gekühlt haben.

Pfifferlinge putzen einfach gemacht. Die Pilze mit Mehl bestäuben, kurz einwirken lassen und anschließend gut abbrausen.

Pilze putzen: Um richtig versandete Champingnons, Pfifferlinge etc. zu säubern, hilf folgendes: Ca. 4 EL Mehl mit ca. 1 l Wasser verrühren. Pilze kurz in der Mischung waschen und herausheben. Mehl samz Schmutz danach abbrausen.

Pizza: Mit einer stabilen Küchenschere lässt sich Pizza von Blech viel besser in Stücke schneiden als mit einem Messer oder einem Pizzaroller.

Eine dünne Schicht Sardellenpaste auf dem Pizzaboden macht die Pizza wunderbar würzig.

Der Pizzaboden aus Hefeteig wird herrlich kross, wenn man ihn statt mit Mehl mit Weizengrieß zubereitet.

Wenn Sie den Pizzaboden mit Reibekäse bestreuen, wird er weder durch die Tomatensosse noch durch den Belag zu weich.

Rühren Sie die Hefe für den Pizzateig mit etwas erwärmten Weizenbier statt mit Wasser an. Der Zuckergehalt im Bier läßt die Hefe besonders gut gären.

Plätzchenteig wird normalerweiser auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausgerollt. Die Plätzchen schmecken aber besser, wenn man den Teig auf einer mit fein gemahlenen  Haselnüssen bestreuten Fläche ausrollt.

Polenta schmeckt auch lecker auf süße Art zubereitet: Dafür Milch und Zimt aufkochen. Polenta einstreuen und unter Rühren garen. Den Brei mit flüssigem Honig süßen und ein Stück Butter unterrühren. Dann in Portionsschälchen füllen und auskühlen lassen. Mit einem Obstkompott servieren.

Einen leckeren Nachtisch können Sie mit Polentagrieß zubereiten, den Sie mit Milch und Zucker oder Honig garen.

Pommes aus dem Backofen werden wunderbar knusprig, bestreicht man sie vor dem Backen mit Salzwasser.

Porree: Besonders schmackhaft wird Lauchgemüse, wenn man einige Möhrenwürfel mitgart.

Frühlingszwiebeln können durch dünne Porreestangen ersetzt werden.

Poularden und anderes Geflügel, das im Ganzen gebraten wurde, sind manchmal innen noch etwas roh. Das merkt man aber erst beim Tranchieren. In dem Fall das Geflügel in 6-8 Portionen zerlegen und nebeneinander auf einem Backblech im Ofen zu Ende garen.

Prosecco oder Sekt wird mit einem Schuss Zitronenlikör zu einem leckeren Aperitif. Prima schmeckt auch Pfirsichlikör.

Pudding: Wenn Sie zuerst die Milch mit dem Zucker aufkochen und dann erst das Puddingpulver einrühren, brennt Ihr Pudding nicht an.

Puderzuckerguss wird mit etwas flüssiger Butter saftiger und aromatischer. Für Orangenguss für einen Kuchen 250 g Puderzucker sieben und mit 4 EL Orangensaft glatt rühren. 25 g Butter zerlassen und unter den Guss ziehen.

Pute schmeckt herrlich und bleibt schön saftig, wenn man die Brust mit dünnen Speckscheiben belegt. Am besten mit Zwirnfaden umwickeln, damit der Speck nicht herunterfällt. Eine Stunde vor Ende der Bratzeit entfernen, so kann das zarte Fleisch noch bräunen.

Quarkschichtspeise schmeckt lecker, ist schnell gemacht und sieht appetitlich aus: fertigen Vanillequark mit grob zerbröselten  Mandelkeksen und Apfelkompott in hohe Portionsgläser füllen. Nach Wunsch mit Sahne verzieren.

Damit Quarkspeise nicht wässrig wird, können Sie etwas kalt anzurührendes Puddingpulver hinzufügen.

Backen Sie Quiches und Tartes auf einem Gitterrost auf der untersten Schien des Bachofens. So werden die Böden herrlich knusprig.

Zurück zu Kochen und Backen von A - Z

 

 


 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps
 


Startseite                            Kontakt                            Impressum

Sie haben einen Tipp, möchten einen Werbebutton setzen?
 

ast-berufsbekleidung.de  

Reduxan  

FLIP4NEW  

IAUSI  

Art-of-Beauty  

Buchhaltungs-Service

Wenko  

Handy-Ortung  

Reparaturhelden